Recklinghausen

NRW-Landesregierung weitet sozialen Arbeitsmarkt aus

Die nordrhein-westfälische Landesregierung weitet den sozialen Arbeitsmarkt für Menschen ohne Aussicht auf reguläre Beschäftigung aus. Ab Februar soll ein weiteres Projekt im Kreis Recklinghausen für 260 Langzeitarbeitslose mit 4,3 Millionen Euro bis Ende 2019 gefördert werden. Zuvor hatten bereits Dortmund, Essen, Duisburg und Gelsenkirchen Landeshilfen für den Aufbau eines sozialen Arbeitsmarkts erhalten, berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Freitagsausgabe). „Es gibt …

Jetzt lesen »

SPD-Linke kritisieren Gabriels TTIP-Kurs

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) gerät wegen seines Plädoyers für eine Fortsetzung der TTIP-Verhandlungen unter Druck der SPD-Linken. „Es gibt null Bewegung in den Verhandlungen. Ein totes Pferd muss man nicht weiter reiten“, sagte der Sprecher der Parlamentarischen Linken, Matthias Miersch, der „Frankfurter Rundschau“ (Freitagausgabe). Er sei der Auffassung, „dass es keinen Sinn macht, weiter über TTIP zu verhandeln“. Auch Juso-Chefin …

Jetzt lesen »

Weichen für Westfalentarif sind gestellt

Der wichtigste formelle Schritt ist getan. Mit dem Gründungsbeschluss für eine Westfalen Tarif GmbH haben die zuständigen Organisationen des öffentlichen Personennahverkehrs einen Zug ins Rollen gebracht, der nun nicht mehr zu stoppen sein sollte. Der Westfalentarif wird zum 1. August nächsten Jahres kommen. Das ist ein Riesenschritt auf dem Weg zur Vereinfachung des heute vielfach für Fahrgäste kaum durchdringlichen Tarif-Dschungels. …

Jetzt lesen »

NRW: Moderater Antieg der Reallöhne

Im vergangenen Jahr stiegen die effektiven Bruttomonatsverdienste der Vollzeitbeschäftigten in Nordrhin-Westfalen preisbereinigt um 1,6 Prozent. Das statistische Landesamt wertete zur Datenerhebung die Lohnentwicklung der Beschäftigten im Produzierenden Gewerbe und in Dienstleistungsberufen aus. Vor allem ungelernte Beschäftigte profitierten mit einem Anstieg des Reallohnniveaus um 4,3 Prozent überproportional von der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns. Unterm Strich brachte das Jahr 2015 den ArbeitnehmerInnen …

Jetzt lesen »

Testlauf für einheitlichen Flüchtlingsausweis in Berlin ab Montag

dts_image_9927_iqfrekpgmb_2171_701_526.jpg

Ab Montag kommender Woche soll in Berlin der Testlauf für die Ausstellung eines bundesweit einheitlichen Ausweises für alle Flüchtlinge beginnen. Das berichten die RBB-Politikmagazine „Kontraste“ und „Klartext“. Dann würden alle Flüchtlinge bundesweit mit einer für alle Bundesländer geltenden, digitalen Software (Ankoma) erfasst. Grundlage sei die Verabschiedung dieser Pläne im Bundestag am Donnerstag. Das Vorhaben durchläuft das parlamentarische Verfahren im Eiltempo. …

Jetzt lesen »

NRW: CDU und FDP wollen Sicherheitsüberprüfung für sämtliche Flüchtlinge

dts_image_9975_fhqpasdoon_2171_701_526.jpg

Innenpolitiker von CDU und FDP im NRW-Landtag fordern eine Sicherheitsüberprüfung sämtlicher Flüchtlinge in NRW. Damit reagieren sie auf die Vorgänge in der Kölner Silvesternacht sowie auf einen mutmaßlichen Pariser Attentäter, der trotz Vorstrafe unerkannt in einer Flüchtlingsunterkunft in Recklinghausen gelebt hat. „Die unzureichenden Informationen der Kommunen und des Landes über die hier lebenden Flüchtlinge sind ein Sicherheitsrisiko für die Bevölkerung. …

Jetzt lesen »

Laschet attackiert NRW-Innenminister Jäger

Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet hat Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) scharf kritisiert. „Innenminister Jäger ist ein Problem für die innere Sicherheit“, sagte Laschet nach Bekanntwerden neuer Ermittlungsdetails aus dem Flüchtlingsheim in Recklinghausen gegenüber „Bild“. Laschet forderte, es müsse „dringend aufgeklärt werden“, wie ein vorbestrafter Anhänger der Terror-Miliz „Islamischer Staat“ (IS) in NRW „einfach verschwinden kann“. Laschet fügte an, NRW …

Jetzt lesen »

Angreifer auf Pariser Polizisten war Asylbewerber in Deutschland

dts_image_6210_jsbmfooema_2171_701_526.jpg

Deutsche Sicherheitsbehörden haben offenbar neue Erkenntnisse über den Mann, der Anfang Januar am Jahrestag der Mordattacke auf die Redaktion von „Charlie Hebdo“ in Paris Polizisten attackiert hatte: Der erschossene IS-Sympathisant habe demnach nicht nur eine deutsche SIM-Karte bei sich getragen, sondern auch Asyl in Deutschland beantragt, berichtet die „Welt am Sonntag“. Zudem habe der Mann in einer Flüchtlingsunterkunft in Recklinghausen …

Jetzt lesen »

Kohlekonzern RAG will Flüchtlinge unterbringen

Hunderte Flüchtlinge sollen auf Flächen des Bergbaukonzerns RAG untergebracht werden. „Wir sind den Wünschen der Landesregierung und der Kommunen sofort nachgekommen und haben in dieser außergewöhnlichen Situation in NRW bisher 17 potenziell geeignete Standorte aus unserem Grundbesitz anbieten können“, sagte RAG-Vorstandschef Bernd Tönjes der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Montagausgabe). „Bislang ist die Wahl auf zwei Standorte gefallen“, berichtete Tönjes. „In der …

Jetzt lesen »

Karstadt will nächstes Jahr Gewinne machen

dts_image_6795_ebpeobqnte_2172_445_334

Die angeschlagene Warenhaus-Gruppe Karstadt rechnet mit einer baldigen Ertragswende: Bereits für das Ende September auslaufende Geschäftsjahr 2014/15 sei ein Null-Ergebnis in Sicht. „Wir müssen dann im kommenden Geschäftsjahr in der Lage sein, wieder Geld zu verdienen“, sagte Karstadt-Chef Stephan Fanderl im Interview mit der Zeitung „Die Welt“. Fanderl machte auch den Mitarbeitern Mut. Nach dem in der letzten Woche bekannt …

Jetzt lesen »

„Die gute Stube“: Kampagne für die Altstadt von Recklinghausen

An der Markenstrategie haben Stadtverwaltung, zwei Projektbüros sowie Gewerbetreibende und Immobilieneigentümer gemeinsam in den vergangenen Monaten intensiv gearbeitet. „Ich bin davon überzeugt, dass die neue Marke ‚Die gute Stube‘ und die dazugehörige Kampagne die Altstadt von Recklinghausen weiter beleben werden“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Mit der neuen Strategie erhöhen wir die Attraktivität und die Leistungsfähigkeit der Altstadt, und wir machen …

Jetzt lesen »