Start > Unternehmen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen (Seite 30)

Unternehmen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Aktuelle Unternehmensnachrichten für Deutschland, Österreich die Schweiz und Liechtenstein. wirtschaft.com – immer aktuelle Unternehmensnachrichten.

Thyssenkrupp-Investor unterstützt geplante Teilung des Konzerns

Der US-Investmentfonds Harris Associates, neuer Großaktionär bei Thyssenkrupp, unterstützt die geplante Teilung des Industriekonzerns in ein Technologie- und ein Werkstoffunternehmen. „Uns gefällt der Weg, den das Unternehmen in den vergangenen Monaten eingeschlagen hat“, sagte Justin Hance, Partner und Leiter der Global-Research-Abteilung bei Harris, dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). Es hätten bereits Gespräche …

Jetzt lesen »

Bundesregierung gegen höhere Ausgleichszahlungen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) lehnt eine Erhöhung der Ausgleichszahlungen von Unternehmen ab, die weniger Schwerbehinderte beschäftigen als vorgeschrieben. Das sagte eine Sprecherin des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) dem „Mannheimer Morgen“ (Dienstagausgabe). Demnach habe sich das „2001 eingeführte System von Beschäftigungspflicht und gestaffelter Ausgleichsabgabe bewährt“. Mit mehr als 1,2 …

Jetzt lesen »

Grüne Justizminister setzen Beck-Verlag unter Druck

Drei Justizminister fordern nach Informationen der FAZ (Dienstagsausgabe) den renommierten Beck-Verlag auf, den wichtigsten Kommentar für Anwälte umzubenennen. Der „Palandt“, ein Standardkommentar für das Bürgerliche Gesetzbuch, ist nach Otto Palandt benannt. Dieser war Präsident des Reichsprüfungsamtes und Abteilungsleiter im Reichsjustizministerium und galt daher als einer der einflussreichsten Juristen des Dritten …

Jetzt lesen »

Versicherer Generali will starke EU

Generali-Konzernchef Philippe Donnet hat eine stärkere Führungsrolle der Europäischen Union verlangt. „Wir verdienen ein starkes Europa“, sagte der Franzose, der seit 2016 an der Spitze der italienischen Versicherungsgruppe steht, der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagsausgabe). Wenn Regierungen von Mitgliedsstaaten etwas schwächer seien, wie aktuell der Fall, könne sich eine stärkere EU-Führung durchsetzen. …

Jetzt lesen »

Autobauer wollen lokale 5G-Netze aufbauen

Die deutschen Autokonzerne wollen ihre Fabriken mit eigenen Netzen des Echtzeitmobilfunks 5G ausrüsten. „Wir haben bei der Bundesnetzagentur unser Interesse bereits bekundet“, sagte BMW-Manager Joachim Göthel dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Daimler und Volkswagen hatten bekannt gegeben, sich für lokale Netze zu interessieren, um Produktionsstandorte mit 5G auszurüsten. Der schnelle Mobilfunk soll …

Jetzt lesen »

ABB baut in Shanghai fortschrittlichste Roboterfabrik der Welt

Mit einer bedeutenden Investition setzt ABB einen wichtigen Meilenstein: Das Unternehmen erschafft mit vernetzten digitalen Technologien, hochmodernen kollaborativen Robotern und Einrichtungen zur Spitzenforschung im Bereich der Künstlichen Intelligenz die fortschrittlichste, am meisten automatisierte und flexibelste Fabrik der Zukunft. Mit einer Investition von 150 Millionen US-Dollar baut ABB ihre Nummer 1 …

Jetzt lesen »

VZBV-Chef: Regierung muss Druck auf Autoindustrie erhöhen

Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat die Bundesregierung aufgefordert, im Diesel-Streit den Druck auf die Autoindustrie zu erhöhen. „Die Bundesregierung muss aufhören, nett zu lächeln, sondern endlich Butter bei die Fische zu geben“, sagte Müller im Deutschlandfunk. „Das heißt konkret: Mit der Androhung eines Bußgeldes könnte die …

Jetzt lesen »

Lufthansa will Bordcrews ausdünnen

Die Lufthansa-Führung will laut eines Magazinberichts als Reaktion auf den gestiegenen Kerosinpreis bei längeren Strecken jeweils einen Flugbegleiter einsparen und dafür die Kabinenchefs stärker einspannen. Sie stößt damit intern aber auf heftigen Widerstand, berichtet der „Spiegel“. Noch arbeiten bei der Lufthansa im hinteren Teil der Jets mehr Servicekräfte als vom …

Jetzt lesen »

VW-Chef kommt RWE-Einladung in den Hambacher Forst nach

VW-Chef Herbert Diess hat nach seiner ungewöhnlich scharfen Kritik an der Braunkohleförderung von RWE den Tagebau Hambach besucht. Diess folgte einer Einladung von RWE-Chef Rolf Martin Schmitz und war am vergangenen Sonntag in Hambach – wie beide Konzerne auf Anfrage des „Handelsblatts“ (Samstagsausgabe) bestätigten. Diess besichtigte das gut 400 Meter …

Jetzt lesen »