Trump verwechselt Juncker mit Tusk

Trump nach Wahlsieg am 9.11.2016, über dts NachrichtenagenturDer designierte US-Präsident Donald Trump hat im Interview mit der „Bild“-Zeitung den Präsidenten des Europäischen Rates, Donald Tusk, mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker verwechselt. In dem Interview mit „Bild“-Herausgeber Kai Diekmann sagte Trump zunächst: „Ich habe mit dem Chef der Europäischen Union geredet, ein sehr angenehmer Herr rief mich an.“ Diekmann fragte nach: „Herr Juncker?“ – „Ja, um mir zur Wahl zu gratulieren“, antwortete Trump.

Tatsächlich habe Wahlsieger Trump nicht mit Juncker gesprochen, berichtet die „Welt“. Nach Informationen der Zeitung sprach er vielmehr im November mit EU-Ratspräsident Donald Tusk. In einem langen Telefongespräch habe sich dabei Trump bei Tusk für dessen Einladung nach Europa bedankt. Trump versprach, spätestens im Sommer zu kommen. Tusk und Juncker hatten zuvor eine Arbeitsteilung vereinbart. Demnach sprach Tusk mit Trump und Kommissionschef Juncker mit dem künftigen US-Vizepräsidenten Mike Pence.

Foto: Trump nach Wahlsieg am 9.11.2016, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.