Start > Potsdam > Umfrage: Neun von zehn Befragten leben gerne in Potsdam

Umfrage: Neun von zehn Befragten leben gerne in Potsdam

Heiligersee Umfrage: Neun von zehn Befragten leben gerne in PotsdamInsgesamt 2130 der zufällig ausgewählten Potsdamerinnen und Potsdamer haben sich an der zweiten Bürgerumfrage „Leben in Potsdam “ der Landeshauptstadt beteiligt, was einem prozentualen Rücklauf von 42 Prozent entspricht. Jeder neunte Befragte hat den Fragebogen online auf der Homepage der Stadt beantwortet. „Das ist ein hervorragendes Ergebnis. Allen Teilnehmenden an der Bürgerumfrage 2014 danke ich dafür, dass sie sich die Zeit für das Ausfüllen des Fragebogens genommen haben“, sagte Oberbürgermeister Jann Jakobs.
Der Rücklauf ist zwar 2,5 Prozentpunkte geringer als bei der Premiere der kommunalen Umfrage im vergangenen Jahr, liegt mit über 40 Prozent aber immer noch auf einem sehr hohen Niveau und ist als Erfolg zu werten. Insgesamt konnten 43 Fragen auf dem sechsseitigen Fragebogen beantwortet werden. „Dass sich wieder mehr als 40 Prozent der Angeschriebenen an der Erhebung beteiligt haben, ist ein deutliches Zeichen dafür, dass unsere Bemühungen um bürgernahe Entscheidungsgrundlagen von vielen Bürgerinnen und Bürgern unterstützt werden. Das gewonnene Meinungsbild stellt wieder eine wichtige Unterstützung für die Arbeit von Stadtverwaltung und -politik dar“, so Jann Jakobs.
Die angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger konnten sich zu den Themen Leben in Potsdam, Wohnen, Wirtschaft und Arbeit, Verkehr, Stadtverwaltung Potsdam und Zufriedenheit mit verschiedenen Lebensbereichen sowohl in der Stadt als auch in ihrem Stadtteil äußern. Außerdem wurden die Befragten um ihre Meinung zur Entwicklung eines neuen Leitbildes für die Landeshauptstadt Potsdam gebeten. Weiterhin wurden einige Fragen zum Themenfeld Leben mit Behinderung formuliert, da diesbezüglich bislang nur wenig verlässliche Daten vorliegen und die Stadtverwaltung Menschen mit Einschränkungen besser in ihre Planungen einbeziehen möchte. Ein Großteil des Fragebogens hat sich im Vergleich zur letzten Erhebung nicht verändert, sodass Entwicklungstrends identifiziert werden können.
Da alle zurückgekommenen Fragebögen bereits erfasst wurden, können bereits vorläufige Ergebnisse veröffentlicht werden:
Über die Frage „Leben Sie gern in Potsdam oder würden Sie lieber woanders wohnen, wenn Sie es sich aussuchen könnten?“ wurde nach der Verbundenheit der Potsdamer Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt gefragt. Knapp neun von zehn Befragten (87,6 Prozent) leben gerne in Potsdam. 3,3 Prozent würden lieber im Umland wohnen, 2,1 Prozent ziehen Berlin als Wohnsitz vor. 4,3 Prozent bzw. 2,7 Prozent würden vorzugsweise ganz woanders in Deutschland bzw. im Ausland leben.
Wie stark sich die Potsdamerinnen und Potsdamer tatsächlich mit ihrer Stadt persönlich verbunden fühlen, wurde von den Befragten in einer weiteren Frage beantwortet. 72,4 Prozent geben an, dass sie sich sehr stark oder stark mit der Stadt Potsdam verbunden fühlen. Rund ein Viertel (24,6 Prozent) tut dies weniger stark. 3,0 Prozent der Befragten fühlen sich überhaupt nicht mit Potsdam verbunden.
18,6 Prozent aller Befragten beurteilen die Lebensqualität in Potsdam als sehr gut und 63,6 Prozent als gut. Lediglich 1,4 Prozent aller Teilnehmenden schätzen die Lebensqualität in Potsdam als schlecht oder sehr schlecht ein. Für 16,4 Prozent ist die Lebensqualität befriedigend.
In einem Frageblock haben die Teilnehmenden insgesamt 18 Angebote und Einrichtungen in Potsdam nach ihrer Zufriedenheit bewertet. Am zufriedensten sind die Potsdamerinnen und Potsdamer demnach mit den Grün- und Erholungsflächen, dem gastronomischen Angebot sowie den Bibliotheken in der Stadt. Im Gegensatz dazu ist die Zufriedenheit mit dem Wohnungsangebot, den Schwimmbädern und dem Potsdamer Nachtleben am geringsten ausgeprägt.

Hier nachlesen ...

Weil kritisiert Stellenabbau bei Volkswagen

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat die Führung von Volkswagen für die geplanten Stellenstreichungen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.