News

Wahl-Annullierung: Röttgen fürchtet Eskalation in der Türkei

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Norbert Röttgen (CDU), hat angesichts der Annullierung der Wahl in Istanbul vor einer Eskalation der Konflikte in der Türkei gewarnt. „Das ist erstens willkürlich und zweitens ein schwerer politischer Fehler“, sagte Röttgen den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben) mit Blick auf die Entscheidung der türkischen Wahlbehörde. Er werde „die Gesellschaft tiefer spalten und die Konflikte vielleicht noch zur Eskalation bringen, weil sich die Menschen betrogen fühlen. Die Frage ist jetzt: Kündigt diese Entscheidung die Planung des Wahlbetruges an?“, so der CDU-Politiker weiter.

Die Annullierung sei „ein weiterer Schritt der Entfernung von der EU. Und die Beitrittsverhandlungen liegen jetzt bei einer noch tieferen Temperatur auf Eis als bisher“, sagte Röttgen.

Foto: Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close