Handel – aktuelle Nachrichten zu Export, Import und LogistikNews

Faltschachteln nach Maß – der Onlinedruck macht es möglich

Die Faltschachtel ist mittlerweile ein alltäglicher Begleiter und ist aus Industrie und Handel nicht mehr wegzudenken – selbst für den privaten Gebrauch wird sie gern genutzt. Faltschachteln sind, egal ob als Verpackung für Bücher, Schuhe, als Standard-Packset für Paketsendungen oder als Aufbewahrungsbox für kleinere oder größere Kleinigkeiten im Alltag bewährt. Darüber hinaus ist die Faltschachtel das Verpackungsmittel die erste Wahl, wenn es um die Verpackung von Medikamenten, Technikartikel und Lebensmittel geht. Doch auch im Versandhandel sind diese bereits angekommen.

Der große Vorteil der Faltschachteln ist, dass sie platzsparend verstaut werden können aufgrund ihres Designs. So können bspw. mehrere Umzugskartons unter den Arm geklemmt werden, auch wenn im Anschluss viele Dinge darin verstaut werden können. Entsprechend sind die Vorteile im industriellen Einsatz, da sie wenig Transport- und Lagervolumen benötigen, sehr gut stapelbar sind und auch bei der Entsorgung wenig Probleme machen, da sie zusammengefaltet dem Recycling zugeführt oder erneut verwendet werden können.

Hinzu kommt noch ein weiterer wichtiger Fakt: Es können Faltschachteln nach Maß produziert und zudem auch personalisiert bedruckt werden – möglich wird dies durch den online Druck.

Erfolgreich verkaufen – die Verpackung macht’s

Spricht die Verpackung eines Produktes den Kunden an, bzw. seine Sinne, dann wird er sich eher dafür entscheiden, dieses zu kaufen. Je nach Zielgruppe muss das Verpackungsdesign passen und entsprechend ausgerichtet sein.

Vor allem zur Weihnachtszeit fällt durch die Verpackungen viel Müll an. Dabei handelt es sich nicht nur um das Geschenkpapier, sondern auch um die Produktverpackungen selbst. Aus der Sicht der Hersteller handelt es sich bei der Verpackung nicht um Müll, sondern sie schützt das Produkt, dient dem Transport und der Aufbewahrung. Zudem ist die Verpackung zugleich ein Weg, um die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu vermitteln.

Für die Marketing-Fachleute ist jedoch die Wirkung der Verpackung als Werbeträger und Kommunikationsinstrument viel interessanter. Ist das Verpackungsdesign ausgeklügelt, dann kann dies die Kunden nicht nur zu einem impulsiven Kauf am Point of Sale (POS) animieren, sondern ebenfalls zum Wiederkauf. Und wird ein Produkt erneut vom Kunden gekauft, dann ist dies der erste Schritt hin zu einem erfolgreichen Produkt.

Die Verpackung ist die Erweiterung der Marke

Bei einem Markteintritt nimmt die Verpackung die Stelle des Markenbotschafters ein sowie bei der Akzeptanz neuer Produktkategorien. Bis zu 94 Prozent der Konsumenten lassen sich allein in den USA bei Produktinnovationen von ihrem Vertrauen in eine Marke beeinflussen, wie eine Studie des Marktforschungsunternehmens Mintel aufzeigt. 35 Prozent der brasilianischen Verbraucher kaufen nur Haarpflegeprodukte von Marken, die sie bereits vorher genutzt haben und 53 Prozent der chinesischen Verbraucher sind den Marken, die sie mögen, loyal.

Von den Herstellern kann das Vertrauen in die Marke aktiv genutzt werden, um so die Markenbindung zu schaffen und das herkömmliche Produktportfolio zu erweitern. Ein entscheidender Faktor bei der Kaufentscheidung ist eine einzigartige Verpackung.

Kreative Verpackungen erhöhen die Chancen am Markt

Die Entscheidung für oder gegen ein Produkt wird jedoch von fast 60 Prozent am POS getroffen. Neue Produkte werden von 56 Prozent der europäischen Verbraucher direkt im Geschäft entdeckt, während 45 Prozent TV-Spots als Informationsquelle sehen. Zudem sich ein Trend zu Marken, die sich für die Konsumenten engagieren und diese unterhalten.

Das bedeutet für das Verpackungsdesign: Weg von Verpackungen, die ähnlich sind und mit Informationen überladen sind und hin zu einem Verpackungsdesign, das als Teil der Marke im Vordergrund steht und die Marke unterstützt – eine moderne Verpackung wird zum Erlebnis. Besonders für die jungen Konsumenten gilt dies und ebenfalls für die alternden Hipster der Generation X.

Ein Beispiel ist Pizza Hut mit seinem Pizzakarton, der auch als kleine Stereoanlage funktioniert. Durch die aufgedruckte Elektronik und mithilfe von Bluetooth ist es dem Pizzaliebhaber möglich, die Faltschachtel mit dem Telefon oder Laptop zu verbinden und Musik zu spielen.

Darüber hinaus ist eine Verpackung ein Versprechen auf das darin enthaltene Produkt. Daher sollten Produkt und Verpackung eine Einheit bilden – das heißt. Dass die Verpackung die Qualität des Produktes nach außen sichtbar machen muss. So weisen die Verpackungen von Süßwaren oder Kosmetik häufig einen Geschenkcharakter auf, der sich in der Verpackung widerspiegelt.

Die Digitalisierung eröffnet neue Chancen

Designern und Markenartiklern eröffnen sich durch die Digitalisierung neue Chancen zur Kommunikation mit den Konsumenten. Intelligente und aktive Verpackungen schaffen Mehrwert, der besonders die Digital Natives anspricht. Im Vergleich zu den älteren Verbrauchern sind sie sehr markenaffin und bewerten Verpackungen als Qualitätsmerkmal. Die Entscheidung, ob das Produkt weiterempfohlen wird oder nicht fällt aufgrund der Attraktivität der Verpackung.

Fazit ist, dass die Verpackung durch die inhaltliche Aussage und ihr Design die Marke widerspiegelt und ihr Ausdruck im Wettbewerb verleiht. Damit bietet sie dem Produkt nicht nur Schutz, sondern sie ist ein wesentlicher Bestandteil der Gesamtleistung einer Marke. Ist eine Verpackung markengerecht gestaltet, dann stellt sie ein effektives und wichtiges Marketingtool dar, welches als wichtiges Medium die Markenbindung fördert und daher genutzt werden sollte.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"