Entrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, BloggerNews

Versicherungen – wir zeigen, was wichtig ist (Teil 1)

Die Zahl der Versicherungsunternehmen und der unterschiedlichen Tarifmodelle zur Absicherung aller möglichen Schadensereignisse wird immer größer und kaum jemand kann dabei noch den Überblick behalten. wirtschaft.com startet heute mit Teil 1 unseres Überblicks über Versicherungen:

Die Wenigsten sind heute noch in der Lage, sich im Tarifdschungel zu orientieren und zu ermitteln, welches Angebot sie wirklich benötigen und welches Tarifmodell für sie in Frage kommt. Besonders gegen Ende eines jeden Kalenderjahres, wenn die meisten Verträge mit den Versicherten auslaufen und gekündigt werden können, übertreffen sich die Anbieter von Autoversicherungen/Kfz Haftpflichtversicherungen immer wieder gegenseitig mit abenteuerlichen Konstruktionen und Tarifkombinationen, um die Kunden an sich zu binden. Ebenso werben Anbieter für die Private Krankenversicherung oder die Berufsunfähigkeitsversicherung. Nahezu täglich begegnet uns in irgendeiner Form der Begriff Versicherung. Ob auf Werbeplakaten für Risikolebensversicherungen, die lukrativen kapitalbildenden Lebensversicherungen oder für die Leistungen einer Rechtsschutzversicherung - die Versicherer lassen sich jede Menge einfallen, um auf sich und ihre Angebote aufmerksam zu machen. Auch in Unterhaltungen im Freundes- und Kollegenkreis tauchen Themen, wie gesetzliche Krankenversicherung oder auch die oft diskutierte Krankenzusatzversicherung immer wieder auf und natürlich finden sich auf zahllosen Websites der Versicherungsgesellschaften ständig die „tollsten, maßgeschneiderten Angebote“ für die Verbraucher.

Wirtschaft.com erklärt wichtige Aspekte bei Versicherungen


Dies ist Grund genug für die Redaktion von wirtschaft.com, sich eingehender mit dem Thema Versicherungen zu befassen und den Lesern ein paar Tipps und Ratschläge über die verschiedenen Modelle und Typen von Versicherungen als Entscheidungshilfe an die Hand zu geben. In unserer Rubrik Versicherungen finden Sie jede Menge Informationen zu den einzelnen Versicherungsarten, sowie diverse Tarifrechner, mit denen Sie ganz bequem die günstigsten Anbieter ermitteln können. Außerdem werden hier auch weniger bekannte Versicherungen, wie Dread Disease oder die Gewerbeversicherung unter die Lupe genommen und kaum bekannte Unterschiede und Besonderheiten, wie die zwischen Gebäudeneubauversicherung und Gebäudeversicherung näher erklärt.

Der Begriff Versicherung ist nicht definiert


Kaum jemand weiß wahrscheinlich, dass für den Begriff Versicherung weder im Zivilrecht noch im Aufsichtsrecht eine feste Definition zu finden ist. Eine, zugegeben schon etwas ältere, aber sehr zutreffende Beschreibung stammt aus dem Jahr 1935 von Alfred Manes, der den Begriff Versicherung als „Beseitigung des Risikos eines Einzelnen durch Beiträge von Vielen“ beschreibt. Eine Beschreibung von Farny erklärt dazu noch, dass Versicherung die Deckung, eines im Einzelnen ungewissen, insgesamt schätzbaren Geldbedarfs, auf der Grundlage eines Risikoausgleiches im Kollektiv und in der Zeit ist.

Ordnungskriterien für Versicherungen


Schon die weit gefasste Begriffsbestimmung macht deutlich, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, Personen und Sachen gegen unvorhersehbare Risiken zu versichern. Dabei unterteilt man Versicherungen nach unterschiedlichen Kriterien in verschiedene Hauptkategorien. Zum einen gibt es die Personenversicherungen, wie Lebens- Kranken- und Unfallversicherungen, und zum anderen die sogenannten Nichtpersonenversicherungen, mit den Sach- und Haftpflichtversicherungen, sowie den sonstigen Versicherungen, wie zum Beispiel der Tierhalterhaftpflicht.

Weiterhin lässt sich nach Schadens- und Summenversicherungen unterteilen. Während Schadensversicherungen, wie die Kranken-, die Hausratsversicherung-, die Haftpflicht- oder die Kraftfahrtversicherungen den konkreten Bedarf im Schadensfall abdecken, leisten Summenversicherungen nur den bei Vertragsabschluss vereinbarten Betrag. Hierzu gehören beispielsweise die Risikolebensversicherung oder die Unfallversicherung, aber auch die kapitalbildende Lebensversicherungen.

Schließlich unterscheidet man auch noch nach Aktiven- und Passivenversicherung. Die Aktivenversicherungen, wie Gebäude- oder Kaskoversicherung deckt Schäden an Werten auf der Aktiva-Seite der Bilanz, also eigenen Werten, während die Passivenversicherung, wie Kfz- oder Produkthaftpflichtversicherung Schäden an fremden Sachen in vollem Umfang ersetzt.

Vergleichen und sparen - Versicherungen im Vergleich


Der Gesetzgeber schreibt eine Reihe von Pflichtversicherungen vor, die man zum Beispiel als Besitzer eines Mietshauses, eines Betriebes und selbstverständlich als Halter und Betreiber eines Kraftfahrzeuges abgeschlossen haben muss. Gerade in diesem Bereich tummeln sich zahlreiche Anbieter mit großen Preisunterschieden, so dass ein Tarifvergleich unbedingt zu empfehlen ist. Zum Glück gibt es heute eine ganze Reihe von Websites mit einem Online Versicherungsvergleich, bei denen man nach Eingabe einiger Eckdaten konkrete Vorschläge für günstige Versicherer bekommt.

Auch hierfür finden Sie in unserer Rubrik Versicherungen eine Menge Informationen. Wir stellen Vergleichsrechner für Versicherungen vor und berichten objektiv über einzelne Versicherungen, deren Tücken und Vorteile und erklären, was es im Kleingedruckten zu beachten gibt. Sie erfahren hier, welche Versicherungen wirklich wichtig sind und auf welche Policen Sie in Ihrem konkreten Fall getrost verzichten können.

"Gut versichert" - bisher erschienene Beiträge


Teil 1: Versicherungen, eine Übersicht
Teil 2: Riester Rente
Teil 3: Haftpflichtversicherung
Teil 4: Betriebliche Altersvorsorge
Teil 5: Berufsunfähigkeitsversicherung
Teil 6: Vermögenshaftpflichtversicherung
Teil 7: Risikolebensversicherung
Teil 8: Betriebshaftpflichtversicherung
Teil 9: Autoversicherung
Teil 10: Dread Disease Versicherung

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"