Start > Aachen (Seite 4)

Aachen

Aachen ist ein wirtschaftlich bedeutender Standort im Westen von Deutschland und ist der Sitz vieler bekannter Unternehmen, die in ganz unterschiedliche Branchen einzuordnen sind.

Merkel lobt Macrons „Begeisterungsfähigkeit für Europa“

Merkel lobt Macrons Begeisterungsfähigkeit für Europa 310x165 - Merkel lobt Macrons "Begeisterungsfähigkeit für Europa"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den französischen Präsidenten Emmanuel Macron bei der Verleihung des Karlspreises in Aachen für seine "Begeisterungsfähigkeit für Europa" gelobt. "Wer einen Blick auf die Liste der Karlspreisträger seit 1950 wirft, der sieht ein Spiegelbild der jüngeren europäischen Geschichte", sagte Merkel am Donnerstag in ihrer Laudatio. Es …

Jetzt lesen »

NRW-Landesregierung will Spielbanken verkaufen

NRW Landesregierung will Spielbanken verkaufen 310x165 - NRW-Landesregierung will Spielbanken verkaufen

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will sich von der Westdeutschen Spielbanken GmbH (Westspiel) trennen. Die Gesellschaft, die der landeseigenen NRW-Bank gehört und vier Casinos in Aachen, Duisburg, Dortmund und Bad Oeynhausen betreibt, soll privatisiert werden, berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montagsausgabe). Einen entsprechenden Beschluss will das Landeskabinett unter Führung von Ministerpräsident Armin Laschet …

Jetzt lesen »

Braunkohleländer wollen mehr Mitspracherecht

Braunkohleländer wollen mehr Mitspracherecht 310x165 - Braunkohleländer wollen mehr Mitspracherecht

Die vier Braunkohleförderländer Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt fordern ein besonderes Mitspracherecht bei den Beratungen über einen Ausstieg aus der Kohleverstromung. Das haben die Ministerpräsidenten der Länder in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verlangt. "Die Mitarbeit in der Kommission sollte grundsätzlich allen vom Kohleausstieg substantiell betroffenen Bundesländern offenstehen, …

Jetzt lesen »

Post weitet Abendzustellung für Pakete zu Wunschtermin aus

Post weitet Abendzustellung für Pakete zu Wunschtermin aus 310x165 - Post weitet Abendzustellung für Pakete zu Wunschtermin aus

Die Deutsche Post will ihr Paketgeschäft kundenfreundlicher organisieren: In allen wichtigen Ballungsgebieten Deutschlands sollen Kunden bis spätestens Ende Juni eine gewünschte Zustellzeit für ein Paket festlegen können. "Die Kunden legen fest, dass das Paket zwischen 18 und 21 Uhr geliefert werden soll, und dann werden wir uns an diesen Zeitrahmen …

Jetzt lesen »

NRW-Innenminister will Ausweitung der Präventivhaft für Gefährder

NRW Innenminister will Ausweitung der Präventivhaft für Gefährder 310x165 - NRW-Innenminister will Ausweitung der Präventivhaft für Gefährder

Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) hat die anderen Bundesländer aufgefordert, die Regeln für die Präventivhaft auszuweiten. "Es gibt Situationen, in denen können Sie nicht warten, bis die Bombe explodiert ist", sagte Reul der "Frankfurter Allgemeinen Woche". Deshalb müsse man Gefährder in Extremfällen auch präventiv aus dem Verkehr ziehen können. …

Jetzt lesen »

Historiker: Facebook sollte auf politische Werbung verzichten

historiker facebook sollte auf politische werbung verzichten 310x165 - Historiker: Facebook sollte auf politische Werbung verzichten

Der britische Historiker und Schriftsteller Timothy Garton Ash hat Facebook aufgefordert, als Konsequenz des jüngsten Datenskandals auf politische Werbung und Wahlwerbung zu verzichten. Das Soziale Netzwerk brauche "politische Werbung nicht für seinen Geschäftserfolg und könnte insofern darauf verzichten", sagte Garton Ash der "Zeit". Wolle Facebook weiterhin Geschäfte mit Parteien machen, …

Jetzt lesen »

NRW richtet Sonderdezernat für betrogene Senioren ein

nrw richtet sonderdezernat fuer betrogene senioren ein 310x165 - NRW richtet Sonderdezernat für betrogene Senioren ein

Nordrhein-Westfalen richtet bei der Staatsanwaltschaft in Bielefeld ein Sonderdezernat für Straftaten gegen ältere und hochbetagte Menschen ein. Senioren würden wegen ihrer Gutgläubigkeit und eingeschränkten Mobilität "häufig überrumpelt, betrogen oder schlicht ausgeraubt", sagte Landesjustizminister Peter Biesenbach (CDU) der "Neuen Westfälischen" (Mittwochsausgabe). Das habe "oft schlimme traumatische Folgen", weil man sich anschließend …

Jetzt lesen »

Gerichtsverfahren zu Dieselfahrverboten gehen weiter

gerichtsverfahren zu dieselfahrverboten gehen weiter 310x165 - Gerichtsverfahren zu Dieselfahrverboten gehen weiter

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu Dieselfahrverboten in Stuttgart und Düsseldorf soll in weiteren deutschen Städten Anwendung finden. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, haben Rechtsanwälte der Deutschen Umwelthilfe (DUH) die zuständigen Verwaltungsgerichte in 14 deutschen Großstädten, unter anderem Berlin, München, Mainz, Wiesbaden, Darmstadt und Aachen, aufgefordert, mündliche Verhandlungen …

Jetzt lesen »

Nord-Länder wollen Kampf gegen Einbrecherbanden verstärken

nord laender wollen kampf gegen einbrecherbanden verstaerken 310x165 - Nord-Länder wollen Kampf gegen Einbrecherbanden verstärken

Die norddeutschen Bundesländer wollen beim Kampf gegen Einbrecherbanden enger zusammenarbeiten. Vor der Konferenz der Innenminister am heutigen Donnerstag in Schwerin kündigte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe) eine entsprechende Vereinbarung an. "Einbrüche bedeuten für die Opfer nicht nur den Verlust von Wertgegenständen, den Ärger durch …

Jetzt lesen »

Rufe nach Debatte über Einfluss der Wirtschaft auf die Forschung

Forschung 310x165 - Rufe nach Debatte über Einfluss der Wirtschaft auf die Forschung

Nach dem Bekanntwerden von Abgastests mit Affen und Menschen hat der SPD-Politiker Klaus Barthel gefordert, die Nähe der Wirtschaft zu wissenschaftlichen Einrichtungen stärker in den Blick zu nehmen. "Wir brauchen eine breite Debatte über den zunehmenden Einfluss wirtschaftlicher Interessen auf Forschung und Lehre an Hochschulen. Das verträgliche Maß ist bei …

Jetzt lesen »

Zugverkehr in NRW wegen Sturm „Friederike“ eingestellt

zugverkehr in nrw wegen sturm friederike eingestellt 310x165 - Zugverkehr in NRW wegen Sturm "Friederike" eingestellt

Die Deutsche Bahn hat den Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen wegen des Sturms "Friederike" bis auf Weiteres eingestellt. Das teilte das Unternehmen am Donnerstagvormittag mit. Betroffen seien sowohl der Regional- als auch der Fernverkehr. Auch in anderen Bundesländern kommt es zu Beeinträchtigungen. Unter anderem hat die Bahn wegen "Friederike" die Höchstgeschwindigkeit ihrer …

Jetzt lesen »