Start > Karriere – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung (Seite 30)

Karriere – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung

Aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Karriere, Bildung, Studium, Veranstaltungen in Deutschland, in Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

Zwei Drittel der Whistleblower in Deutschland verlieren ihren Job

Den Tippgebern bei großen Wirtschaftsskandalen ergeht es nach ihrer Enthüllung meist schlecht. Das zeigt eine Auswertung des Vereins Whistleblower-Netzwerk für die Wochenzeitung „Die Zeit“. Laut einer Umfrage unter 20 deutschen Whistleblowern verloren zwei Drittel nach der Enthüllung ihren Job oder wurden in den Ruhestand versetzt. Zwölf geben an, bis heute …

Jetzt lesen »

Metall-Arbeitgeber fordern Ausweitung der Zumutbarkeitsregeln

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall fordert Nachbesserungen beim geplanten gesetzlichen Rückkehrrecht vom Teilzeit- zum Vollzeitjob. Zwar sehe der von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) vorgelegte Referentenentwurf eine Zumutbarkeitsgrenze vor, heißt es in einer Stellungnahme des Verbandes, über die das „Handelsblatt“ berichtet. So gilt die sogenannte „Brückenteilzeit“ in Betrieben mit bis zu 45 Beschäftigten …

Jetzt lesen »

Studie: Informatikstudiengänge verpassen Digitalisierung

Das Interesse junger Menschen an einem Informatik-Studium wächst, viele Hochschulen sind darauf aber schlecht eingestellt – in den Informatikstudiengängen gibt es bisher kaum zusätzliche Professoren und Lehrkräfte. Das zeigt eine neue Untersuchung des Stifterverbands für die deutsche Wissenschaft, über die die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Mittwochausgabe) berichtet. Die Zahl der Studienanfänger …

Jetzt lesen »

Bildungsministerin Karliczek fürchtet um Bologna-Prozess

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) fürchtet aufgrund zunehmender nationaler Egoismen um den Erfolg des Bologna-Prozesses. Vor dem Beginn einer Konferenz zum europäischen Hochschulraum, die am 24. Und 25. Mai in Paris stattfindet, sagte die CDU-Politikerin der „Welt“: „Wir wollen den gemeinsamen europäischen Hochschulraum stärken. Das gelingt aber nur, wenn alle Länder …

Jetzt lesen »

KMK-Präsident: Lehrer auf den Stand ihrer Schüler bringen

Der Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter (Linke), fordert, aus dem Digitalpaket des Bundes für die Schulen auch Qualifizierungen von Lehrern zu finanzieren. „Es geht zum einen um die technischen Voraussetzungen – also Geräte, Anbindung, Netzwerke. Für wichtiger halte ich es, Lehrer beim Digitalwissen mindestens auf den Stand ihrer Schüler …

Jetzt lesen »

Hartz-IV-Empfänger erhalten monatlich fast 14.000 Darlehen

Hartz-IV-Empfänger haben zuletzt monatlich fast 14.000 zinslose Darlehen für dringend benötigte Anschaffungen wie Kleidung oder Haushaltsgeräte erhalten. Im Durchschnitt des Jahres 2017 bekamen monatlich 13.720 Menschen eine entsprechende Unterstützung, wie es aus der Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann hervorgeht, über die die Zeitungen …

Jetzt lesen »

Streit um Beiträge in der Arbeitslosenversicherung entbrannt

Die Forderung von Union und Arbeitgebern nach einer Senkung des Beitragssatzes zur Arbeitslosenversicherung stößt auf Widerstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes. „Den Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung um mehr als 0,3 Prozentpunkte zu senken, wäre falsch und voreilig“, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). Buntenbach ist derzeit Vorsitzende des Verwaltungsrats der Bundesagentur …

Jetzt lesen »

Spahn will mindestens 13.000 Pflege-Stellen zusätzlich schaffen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will mit einem Sofortprogramm in der Altenpflege mindestens 13.000 Stellen zusätzlich schaffen. Das berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben) unter Berufung auf Koalitionskreise. „Jede vollstationäre Altenpflegeeinrichtung soll im Rahmen des Sofortprogramms profitieren“, heißt es nach Informationen des RND in einem Maßnahmenkatalog des Ministers. Demnach sollen Heime mit …

Jetzt lesen »

Zahl der Integrierten Gesamtschulen deutlich gestiegen

Die Anzahl der Integrierten Gesamtschulen in Deutschland hat sich seit dem Schuljahr 2006/2007 auf rund 2.100 Schulen im Schuljahr 2016/2017 nahezu verdreifacht. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Dagegen waren vor allem Hauptschulen von Schließungen betroffen: Von 2006/2007 bis 2016/2017 ging ihre Zahl um 45 Prozent auf …

Jetzt lesen »