Start > Karriere – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung (Seite 30)

Karriere – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung

Aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Karriere, Bildung, Studium, Veranstaltungen in Deutschland, in Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

BA-Statistik: Ausländer verdienen deutlich weniger als Deutsche

BA Statistik Auslaender verdienen deutlich weniger als Deutsche 310x165 - BA-Statistik: Ausländer verdienen deutlich weniger als Deutsche

Ausländer verdienen deutlich weniger Geld als Deutsche, auch auf gleicher Qualifikationsstufe. Nach einer Sonderauswertung der Bundesagentur für Arbeit (BA), über welche die "Welt" in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, lag das mittlere Einkommen für sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigte in Deutschland zum Jahresende 2017 bei 3.209 Euro brutto im Monat. Beschäftigte mit deutscher Staatsbürgerschaft erzielten …

Jetzt lesen »

Unverändert erhebliche Lohnunterschiede zwischen Ost und West

Unveraendert erhebliche Lohnunterschiede zwischen Ost und West 310x165 - Unverändert erhebliche Lohnunterschiede zwischen Ost und West

Zwischen Ost- und Westdeutschland gibt es nach wie vor erhebliche Lohnunterschiede. So lag der mittlere Monatslohn von Vollzeitbeschäftigten in den neuen Bundesländern Ende 2017 bei 2.600 Euro brutto. In den alten Ländern waren es 3.339 Euro, und damit gut mehr 28 Prozent als im Osten, wie es der Antwort des …

Jetzt lesen »

IW-Studie warnt vor Einschränkung befristeter Jobs

IW Studie warnt vor Einschraenkung befristeter Jobs 310x165 - IW-Studie warnt vor Einschränkung befristeter Jobs

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) warnt die Bundesregierung davor, es mit der Regulierung befristeter Jobs zu weit zu treiben. Befristet werden vor allem jüngere Berufseinsteiger oder vormals Arbeitslose angestellt, heißt es in einer neuen IW-Studie, über die das "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe) berichtet. "Diese können bei einer Erschwerung von Befristungen Einstiegschancen …

Jetzt lesen »

Teilzeitbeschäftigung seit 1991 stark gestiegen

Teilzeitbeschaeftigung seit 1991 stark gestiegen 310x165 - Teilzeitbeschäftigung seit 1991 stark gestiegen

Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden der Erwerbstätigen in Deutschland ist im vergangenen Jahr mit 61,1 Milliarden Stunden erstmals wieder über das Niveau von 1991 angestiegen. Allerdings hat sich die Verteilung des Arbeitsvolumens auf die Arbeitnehmer in dieser Zeit stark verändert: Während Vollzeitbeschäftigte 2018 deutlich weniger zum Arbeitsvolumen beitrugen als 17 …

Jetzt lesen »

GEW rechnet mit Personallücke von 583.000 Erziehern bis 2025

GEW rechnet mit Personalluecke von 583.000 Erziehern bis 2025 310x165 - GEW rechnet mit Personallücke von 583.000 Erziehern bis 2025

Bundesweit fehlen aktuell nach Angaben der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) akut 100.000 Erzieherinnen und Erzieher. Bis 2025 wächst die Lücke den Angaben zufolge sogar auf 583.000 Arbeitskräfte, berichtet die "Rheinische Post" (Montagsausgabe) unter Berufung auf Zahlen der GEW. Björn Köhler, im GEW-Vorstand zuständig für Jugendhilfe und Sozialarbeit, sagte, die …

Jetzt lesen »

FDP fürchtet Scheitern der staatlich geförderten Schul-Cloud

FDP fuerchtet Scheitern der staatlich gefoerderten Schul Cloud 310x165 - FDP fürchtet Scheitern der staatlich geförderten Schul-Cloud

Die FDP warnt vor einem Scheitern des größten staatlich geförderten Cloudprojektes für Schulen in Deutschland. "Wenn die Erkenntnisse aus diesem Projekt nicht angewendet und weiterentwickelt werden, veralten sie rasch und die gesamte Investition war vergebens", sagte FDP-Vize Katja Suding der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Laut der Antwort auf eine Kleine Anfrage …

Jetzt lesen »

Zahl der Arbeitslosen geht weiter zurück

Zahl der Arbeitslosen geht weiter zurueck 310x165 - Zahl der Arbeitslosen geht weiter zurück

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland geht weiter zurück. Im Februar waren 2,373 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet und damit 173.000 weniger als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Freitag in Nürnberg mit. Gegenüber dem Vormonat Januar sank die Arbeitslosenzahl um 33.000. Die Arbeitslosenquote blieb dabei unverändert …

Jetzt lesen »

Zahl der Erwerbstätigen im Januar 2019 gestiegen

Zahl der Erwerbstaetigen im Januar gestiegen 310x165 - Zahl der Erwerbstätigen im Januar 2019 gestiegen

Die Zahl der Erwerbstätigen steigt weiter an. Im Januar 2019 waren 44,7 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Berechnungen am Freitag mit. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg die Zahl der Erwerbstätigen um 483.000 Personen oder 1,1 Prozent. Das entspricht der Vorjahresveränderungsrate in den …

Jetzt lesen »

Tarifverdienste im Jahresdurchschnitt um 2,9 Prozent gestiegen

Tarifverdienste im Jahresdurchschnitt um 29 Prozent gestiegen 310x165 - Tarifverdienste im Jahresdurchschnitt um 2,9 Prozent gestiegen

Die Tarifverdienste – gemessen am Index der tariflichen Monatsverdienste einschließlich Sonderzahlungen – sind im Jahr 2018 durchschnittlich um 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Damit wurde das vorläufige Ergebnis vom 13. Dezember 2018 (+2,8 Prozent) um 0,1 Prozent nach oben korrigiert, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. …

Jetzt lesen »

Arbeitsagentur gegen längeren Bezug von Arbeitslosengeld I

Arbeitsagentur gegen laengeren Bezug von Arbeitslosengeld I 310x165 - Arbeitsagentur gegen längeren Bezug von Arbeitslosengeld I

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist gegen den Vorschlag unter anderem der SPD, älteren Menschen länger das beitragsfinanzierte Arbeitslosengeld I zu zahlen. "Das sehen wir skeptisch, denn es kann dazu führen, dass Betroffene länger arbeitslos bleiben", sagte der Vorstandsvorsitzende Detlef Scheele der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Das belegten Analysen unter anderem …

Jetzt lesen »

Studie: Im Jahr 2025 fehlen 2,9 Millionen Fachkräfte

Studie Im Jahr 2025 fehlen 29 Millionen Fachkraefte 310x165 - Studie: Im Jahr 2025 fehlen 2,9 Millionen Fachkräfte

Der Engpass an Fachkräften in Deutschland könnte sich laut einer aktuellen Studie künftig noch einmal deutlich verschärfen. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung des Beratungsunternehmens Prognos im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (VBW), über die die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Freitagsausgabe) berichtet. Demnach würden im Jahr 2025 am deutschen Arbeitsmarkt …

Jetzt lesen »