Stichwort zu Bauern

CDU-Vize Breher wirbt für mehr Unterstützung der Bauern

CDU-Vize Silvia Breher hat für mehr Unterstützung der Bauern geworben. „Wir brauchen einen tragfähigen Gesellschaftsvertrag und eine Perspektive für die Landwirtschaft“, sagte Breher der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Mit Blick auf den Bauernprotest am Dienstag in Berlin sagte die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende: „Die Landwirte haben Zukunftsängste und sind es leid, als Sündenbock herzuhalten.“ Es sei das „gute Recht“ der Bauern zu demonstrieren. …

Jetzt lesen »

Hofreiter fordert Änderungen im Tierschutzrecht

Anton Hofreiter, Fraktionschef der Grünen im Bundestag, fordert Änderungen im Tierschutzrecht und eine Umstellung der Landwirtschaftspolitik. Besonders bei Kälbern müsse genauer hingeschaut werden. „Im Gegensatz zum Kükenschreddern, das leider legal ist, ist es nämlich nicht erlaubt, Kälber einfach elend sterben zu lassen. Darum findet das im Verborgenen statt“, sagte Hofreiter der „Welt“ (Montagsausgabe). „Deshalb brauchen wir als erstes mehr Transparenz. …

Jetzt lesen »

Zehntausende Kälber werden illegal getötet

In industriell geführten Betrieben werden womöglich zehntausende Kälber jährlich kurz nach der Geburt mit illegalen Methoden getötet. Das berichtet die „Welt am Sonntag“. Statistiken der Behörden weisen demnach darauf hin, dass vor allem männliche Kälber betroffen sind. Mit neugeborenen Kälbern ist es ähnlich wie mit frisch geschlüpften Küken – sie sind für die Milchwirtschaft ein Abfallprodukt und kommen nur zur …

Jetzt lesen »

Bauernproteste: Klöckner sieht keinen Handlungsspielraum in Brüssel

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) sieht keine Möglichkeit, auf europäischer Ebene für eine Lockerung der Düngeverordnung im Interesse deutscher Landwirte hinzuwirken. „Deutschland wurde verklagt und hat verloren. Das Thema habe ich geerbt als ich ins Amt kam. Spielraum gibt es keinen bei der EU-Kommission“, sagte Klöckner den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Deutschland mache sich angreifbar, wenn es die Umsetzung der EU-Nitratrichtlinie …

Jetzt lesen »

Klöckner zeigt Verständnis für Bauernproteste

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat Verständnis für die Bauernproteste gezeigt und größere Wertschätzung für die Landwirte angemahnt. Sie habe „großen Respekt, wenn der Berufsstand sich organisiert, um auf die Straße zu gehen“, sagte Klöckner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). Die CDU-Politikerin führte die Demonstrationen auf die „Gesamtstimmung in der Gesellschaft“ zurück. Bauern würden schnell und pauschal als Tierquäler und Umweltverschmutzer dargestellt. …

Jetzt lesen »

Kälberpreise in Deutschland stark eingebrochen

Der Preis für Kälber ist in Deutschland in den vergangenen Monaten stark eingebrochen. Das schreibt die Bundesregierung laut „Neuer Osnabrücker Zeitung“ auf eine Anfrage der Grünen. Demnach bekamen Landwirte im Oktober im Schnitt gerade 8,49 Euro für ein Kuhkalb. Im Mai lag der Preis nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums noch bei gut 25 Euro, und schon das war deutlich weniger als …

Jetzt lesen »

Videografik: Luftverschmutzung und ihre Auswirkungen

Über die indische Hauptstadt Neu Delhi legt sich jeden Winter eine dichte Smogglocke, verursacht durch Fahrzeug- und Industrieabgase sowie Bauern, die in der Umgebung der Hauptstadt abgeerntete Felder abbrennen. Luftverschmutzung tötet jedes Jahr Millionen Menschen. Am gefährlichsten ist Feinstaub zum Beispiel aus Dieselmotoren.

Jetzt lesen »

Klöckner und Schulze streiten über Insektenschutz

Zwischen Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) und Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) gibt es neuen Streit. In einem Brief, über den die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet, werfe Klöckner der Umweltministerin einen Alleingang beim Insektenschutz vor und sage ihre Teilnahme am Runden Tisch zum Thema ab. Das Umweltministerium sei darüber irritiert, berichtet die Zeitung weiter. In dem auf den 30. Oktober datierten Brief …

Jetzt lesen »

Klöckner äußert Verständnis für Bauernproteste

Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) hat Verständnis für die aktuellen Bauernproteste gezeigt. Ein Teil der Bauern fühle sich an den Rand der Gesellschaft gedrängt, nicht wertgeschätzt, sagte Klöckner der „Bild“. Die CDU-Politikerin fügte hinzu: „Sie erzeugen täglich unsere Mittel zum Leben, arbeiten hart, gelten aber in Teilen der Öffentlichkeit nur als `Umweltverschmutzer` und `Tierquäler`.“ Das sei weder richtig noch fair. „Dieses …

Jetzt lesen »