Stichwort zu Simone Peter

Simone Maria Peter ist eine deutsche Politikerin und seit Oktober 2013 Bundesvorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Von 2009 bis 2012 war sie Ministerin für Umwelt, Energie und Verkehr des Saarlandes.

Grünen-Chefin begrüßt Evakuierung von Flüchtlingen aus Libyen

Grünen-Chefin Simone Peter hat den auf dem EU-Afrika-Gipfel beschlossenen Evakuierungsplan für ausreisewillige Migranten begrüßt. „Die Evakuierung von Flüchtlingen aus den libyschen Sklaven- und Folterlagern ist längst überfällig“, sagte Peter der „Heilbronner Stimme“ (Freitagsausgabe). „Der vom libyschen Ministerpräsidenten Fajiz al-Sarradsch zugesagte Zugang von UNHCR und IOM zu den Lagern muss jetzt schnell organisiert werden, um die Menschen in Sicherheit zu bringen. …

Jetzt lesen »

Grüne fürchten „rechte Allianz“ aus Union, FDP und AfD

Grünen-Chefin Simone Peter warnt die Union vor einer Kooperation mit AfD und FDP in der Asylpolitik. „Es ist armselig, dass AfD und FDP jeweils Anträge vorbereiten, um den Familiennachzug weiter zu unterbinden“, sagte Peter dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND). „Wenn die Union diese rechte Allianz nicht unterstützen will, sollte sie sich spätestens jetzt auf ihre christlichen Werte besinnen und davon absehen, …

Jetzt lesen »

Grünen-Chefin Peter sieht Parallelen zu Jamaika-Aus im Saarland

Die Grünen-Chefin Simone Peter hat Parallelen zwischen dem Scheitern von Jamaika im Bund und dem Ende der Koalition aus CDU, Grünen und FDP im Saarland im Jahr 2012 gezogen. „Auch im Saarland ist Jamaika im Wesentlichen an der FDP gescheitert. Und auch dort war es nicht völlig überraschend“, sagte die Politikerin, die bis 2012 Umweltministerin im Saarland war, der Saarbrücker …

Jetzt lesen »

Grüne gehen ohne Koalitionsaussage in mögliche Neuwahlen

Die Grünen-Spitze will ohne Koalitionsaussage in einen möglichen Wahlkampf für Neuwahlen gehen. „Die Grünen sind eine Partei der linken Mitte“, sagte der Politische Bundesgeschäftsführer Michael Kellner der „taz“ (Mittwochsausgabe). „Wir bleiben bei unserem Kurs der Eigenständigkeit.“ Die Sondierungen hätten erneut gezeigt, dass es ökologische und soziale Reformen nur mit den Grünen gebe. Parteichefin Simone Peter sagte mit Blick auf die …

Jetzt lesen »

Grünen-Chefin will klares Bekenntnis zu Klimaschutz von Merkel

Grünen-Chefin Simone Peter fordert von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei ihrem für Mittwoch geplanten Besuch auf der UN-Klimakonferenz in Bonn ein klares Bekenntnis zum Umweltschutz. „Die Erwartungen an die Rede von Frau Merkel sind hoch“, sagte Peter den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgabe). „Von Industrieländern wie Deutschland müssen angesichts weltweit steigender CO2-Emissionen jetzt Signale für einen ambitionierten Klimaschutz ausgehen – …

Jetzt lesen »

Giegold begrüßt Kompromissangebote der grünen Parteiführung

Der grüne Europaabgeordnete Sven Giegold hat die jüngsten Kompromissangebote der Parteivorsitzenden in der Verkehrspolitik sowie beim Kohleausstieg begrüßt. „Die FDP will Jamaika nicht, Teile der Union wollen auch nicht“, sagte er der „Berliner Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Deshalb geht es darum, zu zeigen, wer die Verantwortung für die zähen Verhandlungen trägt.“ Giegold fügte hinzu: „Es geht hier im Übrigen nicht um Maximalforderungen …

Jetzt lesen »

Göring-Eckardt gegen Bildung von Jamaika-Bündnis mit Minimalkonsens

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt hat sich gegen die Bildung einer Jamaika-Koalition ausgesprochen, falls die Sondierungsgespräche der beteiligten Parteien nur einen Minimalkonsens ergeben. „Dann sollte man es lassen“, sagte Göring-Eckardt der F.A.Z. (Mittwochsausgabe). Sie hoffe stattdessen, dass aus den Widersprüchen in einigen Positionen auch neue gemeinsame politische Ziele geformt werden könnten. Zugleich bekräftigte sie, Partei und Wähler der Grünen wollten sehr …

Jetzt lesen »

Peter: Grüne bei Abschaltung von Kohlekraftwerken „pragmatisch“

Die Grünen haben in der strittigen Klima-Debatte über die Abschaltung von Kohlekraftwerken die Bereitschaft zu pragmatischen Lösungen signalisiert. „Für uns kommt es nicht darauf an, ob das letzte Kohlekraftwerk 2030 oder 2032 vom Netz geht. Da sind wir pragmatisch. Entscheidend ist die CO2-Emissionsminderung“, sagte Grünen-Chefin Simone Peter der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). „Uns geht es darum, dass die CO2-Emissionen 2020 um …

Jetzt lesen »

Von der Leyen will Verteidigungsministerin bleiben

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wünscht sich, ihre Amtszeit für weitere vier Jahre fortsetzen zu können. „Ich stehe für die Truppe ein. Sie ist mir sehr ans Herz gewachsen. Das spürt man, dass da eine gute Basis ist“, sagte die Ministerin am Montag in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Sie würde sich freuen, wenn sie diese Aufgabe weiterführen könnte. …

Jetzt lesen »

Grünen-Chefin Peter: Deutsche müssen beim Kohleausstieg vorangehen

Unmittelbar vor Beginn der Weltklimakonferenz in Bonn an diesem Montag hat Grünen-Chefin Simone Peter größere Anstrengungen beim deutschen Klimaschutz gefordert. „Die Weltklimakonferenz in Bonn ist eine Chance für den internationalen Klimaschutz, die Gastgeber Deutschland nicht leichtfertig verspielen darf“, sagte Peter dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe). Der Kohleausstieg und der beschleunigte Ausbau der erneuerbaren Energien seien „unverzichtbar“, um die selbst gesteckten Klimaziele zu …

Jetzt lesen »

Grünen-Vorsitzende wirft FDP-Chef „populistische Plattitüden“ vor

Die Grünen-Vorsitzende Simone Peter hat die jüngsten Äußerungen des FDP-Vorsitzenden Christian Lindner zur Flüchtlingspolitik kritisiert und ihm „populistische Plattitüden“ vorgeworfen. „Das entspricht nicht meinem Niveau, um dezidiert darauf einzugehen“, sagte sie der „Berliner Zeitung“ (Online-Ausgabe) zu Lindners Erklärungen in der „Bild“-Zeitung und fügte hinzu: „Mit populistischen Plattitüden lassen sich Sondierungen allerdings nicht ernsthaft führen.“ Lindner hatte den Grünen in dem …

Jetzt lesen »